bekannt


bekannt
be·kạnnt 1 Partizip Perfekt; bekennen
2 Adj; im Gedächtnis vieler Menschen vorhanden <ein Lied, ein Schauspieler; allgemein bekannt sein>
3 Adj; als jemand / etwas bekannt sein den Ruf haben, etwas zu sein: Er ist als Lügner bekannt; Der Ort ist als Ferienparadies bekannt
4 Adj; für etwas bekannt sein wegen einer bestimmten Eigenschaft geschätzt / nicht geschätzt sein: für seinen Fleiß, für seine Unehrlichkeit bekannt sein; Sie ist bekannt dafür, dass sie sehr geizig ist / Sie ist bekannt dafür, sehr geizig zu sein
5 Adj; (jemandem) bekannt(etwas ist) so, dass jemand es kennt oder davon gehört hat <etwas wird bekannt; etwas als bekannt voraussetzen>: Mir ist nichts von einer neuen Regelung bekannt (= Ich habe noch nichts von einer neuen Regelung gehört); Ist Ihnen bekannt, dass Ihr Nachbar geheiratet hat? (= wissen Sie schon, dass ...); Die Entführung wurde bald bekannt; Es darf nicht bekannt werden, dass ...
6 Adj; (jemandem) bekannt <Personen> so, dass sie jemand seit längerer Zeit kennt: Auf der Party sah ich lauter bekannte Gesichter (= viele Leute, die ich kenne)
7 Adj; jemand / etwas kommt jemandem bekannt vor eine Person / Sache macht auf jemanden den Eindruck, dass er sie bereits kennt: Der Mann an der Theke kommt mir bekannt vor
8 Adj; mit jemandem bekannt sein / werden jemanden kennen gelernt haben / kennen lernen <mit jemandem gut, erst seit kurzem bekannt sein>
9 Adj; mit etwas bekannt sein geschr; über etwas (genau) informiert sein: mit dem Inhalt eines Schreibens bekannt sein
10 Adj; etwas bekannt geben etwas (z.B. durch die Presse) der Öffentlichkeit mitteilen <etwas im Fernsehen, Rundfunk bekannt>: Der Minister gab seinen Rücktritt bekannt
11 Adj; etwas bekannt machen etwas der Öffentlichkeit mitteilen ≈ bekannt geben: Er machte bekannt, dass ...
12 Adj; jemanden / sich mit etwas bekannt machen jemanden / sich über etwas informieren
13 Adj; jemanden mit jemandem bekannt machen (als Dritter) jemanden jemandem vorstellen: Darf ich Sie mit meiner Frau bekannt machen?
|| zu 2 Be·kạnnt·heit die; nur Sg; zu 10 Be·kannt·ga·be die; nur Sg

Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bekannt — bekannt …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Bekannt — Bekannt, er, este, adj. et adv. welches eigentlich das Participium der vergangenen Zeit des Verbi bekennen ist, so fern dasselbe ehedem so viel als kennen, wissen, bedeutete. 1) Was man kennet, oder was viele Leute kennen, so wohl in guter als… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • bekannt — bekannt: Das heutige Adjektiv ist eigentlich das 2. Part. von mhd. bekennen »‹er›kennen« (↑ bekennen). In der jungen Wendung »mit jemandem bekannt sein« ist die gegenseitige Kenntnis zweier Personen voneinander gemeint, danach die Vertrautheit.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • bekannt — Adj. (Grundstufe) von allen gekannt Beispiel: Das Hotel ist bekannt für seine gute Küche. Kollokation: in der ganzen Welt bekannt sein …   Extremes Deutsch

  • bekannt — AdjPP std. (13. Jh.) Stammwort. Ursprünglich Partizip zu bekennen (er)kennen ; dann kann das Partizip zusammen mit werden und sein das Verb ersetzen; kausativ bekannt machen. Heute haben sich finites Verb und Partizip semantisch voneinander… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • bekannt — 1. Ein Großonkel von mir ist ein bekannter Politiker. 2. Dieses Lied ist sehr bekannt …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • bekannt — 1. ↑populär, ↑prominent, ↑publik, ↑renommiert, 2. notorisch …   Das große Fremdwörterbuch

  • bekannt — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • vertraut Bsp.: • Sind Sie mit der Maschine vertraut? • Es war kein vertrautes Gesicht in der Menge. • Ich bin mit dieser Software nicht vertraut …   Deutsch Wörterbuch

  • bekannt — prestigeträchtig; von Rang und Namen (umgangssprachlich); prestigevoll; reputabel; prominent; berühmt; namhaft; traut; vertraut; familiär; …   Universal-Lexikon

  • Bekannt — 1. Allzu bekannt hat wenig ehr vnd vil schand. – Henisch, 268. 2. Was bekannt werden soll, erzähle deinem Weibe. – Bertram. 3. Wer dir ist wol bekant, den lass nicht auss der hand. – Henisch, 268. *4. Da bin ich bekannt wie ein Dreier. (Berlin.)… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.